Glasperlstrahlen bietet sich als ideale Oberflächen- veredelung für Metalle wie VA-Stahl und Aluminium an.

Die Glasperlen mit einem Durchmesser von nur 0,25 mm sind deutlich härter als Sandkörner und eignen sich daher besonders gut zur Behandlung edler und harter Nichteisenmetalle. Mit einem Druck von 6 bar wird das Material geglättet, Schweißbrand wird sauber entfernt, Patina und Oxydationsschichten werden beseitigt. Die glatte Oberflächenstruktur des Werkstücks wird durch Glasperlstrahlen gefestigt und optisch aufgewertet. Nach der Bearbeitung behält das Werkstück während der gesamten Nutzungszeit eine matte Oberfläche, die weder spiegelt noch blendet.

(Quelle: wikipedia)

Bildergalerie Glasperlstrahlen

 

Anwendungsbeispiele